Am Samstag, den 11.06. fanden sich wie letztes Jahr am Kirchweihwochenende wieder zahlreiche Spieler aus dem ganzen Bezirk ein um den begehrten Schnellschachpokal mit nach Hause zu holen. Insgesamt traten 32 Spieler und Spielerinnen an, unter denen auch drei Vereinsmitglieder von Heilsbronn befanden. 

Sieger des Turnieres wurde nach 7 Runden nach Schweizer System Philipp Wenninger, ungeschlagen mit 7 Punkten. Ganze 1,5 Punkte trennten ihn von Robert Wagner, der Platz 2 belegte. Dr. Phat Tran vollendete das Podest mit Platz 3.

Peter Schiefer und Manfred Heinz konnten sich in dem starken Spielfeld mit jeweils 3,5 Punkten gut behaupten und erreichten Platz 15 und 16.

Heinz Scheler belegte wegen schlechter Buchholzwertung Platz 26.

Der Schachclub Ansbach lädt ein zur Kreiseinzelmeisterschaft 2015/2016. Weitere Details in der pdf.

Ausschreibung

Pikal gewinnt in Ansbach

Das Schnellschach-Open in Ansbach wird immer beliebter. Dieses Jahr spielten 20 Teilnehmer um die Ränge. Am Ende gewann SFR Pikal mit 5,5 aus 7 Runden. Zweiter wurde SFR Ries F. vor Nickel beide mit 5 Punkten. Sechs Heilsbronner gingen an den Start: Jan Wiedemann leitete das Turnier und spielte selbst auch mit. Vorjahressieger Udo Röschinger verlor zu viele Partien und landete wie alle anderen im Mittelfeld. Dabei waren noch Peter Schiefer, SFR Scheler, Tornalf Lehmann und Gerd Essig.

Endstand folgt, sobald verfügbar.

UR.

Edit: Bericht Jan

Meisterschaft im Schnellschach in Ansbach
ANSBACH -

Bei der Einzelmeisterschaft des Kreises Mittelfranken West spielten 20 Teilnehmer aus vier Vereinen um den begehrten Schnellschach-Meistertitel. Erstmals gab es auch ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 150,- € zu gewinnen. Ein Drittel davon stiftete als Ausrichter der Schachclub Ansbach 1855 e.V.!

Das ausgewogene Teilnehmerfeld umfasste Turnier-, Hobby- und sieben erfahrene Seniorenschachspieler. Beim Schnellschach ist die maximale Spielzeit einer Partie auf vierzig Minuten begrenzt. Jeder Spieler erhält pro Partie also zwanzig Minuten Bedenkzeit.

Das Turnier wurde über 7 Runden ausgetragen und dabei zeigte sich Alexander Pikal vom SC Ansbach in grandioser Form. Von Beginn an lag er an der Tabellenspitze und wurde verdient sowie ungeschlagen mit 5,5 Punkten Kreis-Schnellschachmeister! Platz zwei belegte Florian Ries mit 5 Punkten vor Rüdiger Nickel mit ebenfalls 5 Punkten auf Rang drei, beide vom SK Dinkelsbühl. Die erste Feinwertung gab den Ausschlag, hier lagen beide Spieler einen Punkt auseinander (29:28 Punkte).

Weitere Preise gewannen: Als bester Senior Günter Groß-Winter (SC Ansbach) und als beste Teilnehmer in den verschiedenen Spielstärkeklassen Andreas Vaas (SK Dinkelsbühl), Norbert Ditt(SC Ansbach) Walter Lechler (SK Dinkelsbühl) sowie Heinz Scheler (SC Heilsbronn).

Tabellen

 

10. Braunau-OPEN im Dezember mit Tornalf Lehmann

Unser Vielspieler Tornalf war wieder einmal unterwegs. Kurz vor Weihnachten trieb es ihn nach Braunau. Hier konnte er im B-Turnier 2 aus 5 Punkte erzielen. Das reichte, um die DWZ von 1575 zu verteidigen. Herzlichen Glückwunsch.

Diesmal habe ich sogar ein Foto gefunden: https://picasaweb.google.com/101739765781593582097/OpenBraunau2015?feat=directlink#6230532675929419218

Tabelle Temporärer Link: http://chess-results.com/tnr189902.aspx?lan=0&art=1&rd=5&wi=821

UR

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online